HERZLICH WILLKOMMEN

im Restaurant von Carlos und Manuela Vasconcelos. Mit dem NAU erfüllen wir uns einen lang gehegten Traum: Ausgehend von einer modernen portugiesischen Küche möchten wir Sie zu neuen Entdeckungen verführen – quer durch die Küchen der Welt. Wir laden Sie ein auf eine spannende Reise voller Genüsse und neuer Eindrücke.

 

Die Anfänge für das Portugiesenviertel legte unter anderem Alice Soares im November 1984: Die Familie eröffnete mit dem RESTAURANTE PORTO eines der ersten portugiesischen Restaurants am Hafen. Das PORTO wird heute in zweiter Generation von uns geführt.

 

 

DIE GESCHICHTE DER NAU PRIMEIRA

Das erste portugiesische Schiff, das gen Indien aufbrach, doch weder an- noch zurückkam, war die Nau Primeira („erstes Schiff“). Viele weitere Schiffe scheiterten ebenso, die meisten am Kap der Guten Hoffnung. Erst 1497 / 98 gelang den Portugiesen als den ersten Europäern dessen Umrundung.

 

Aus der Entdeckung des Seewegs nach Indien zogen die Portugiesen die kauf-

männischen Folgerungen. Nach zwei mehr oder minder erfolgreichen Expeditionen, die Nelken, Pfeffer, Zimt und Muskat nach Lissabon brachten, stach Anfang 1502 unter dem portugiesischen Admiral Vasco da Gama eine Flotte von 20 Schiffen nach den „Gewürzinseln“ in See. Ein Geschwader darunter hatte Befehl, im Indischen Ozean kreuzend den arabischen Gewürzhandel vom und zum Roten Meer nach Kräften zu behindern. Die Portugiesen begannen damit die Verwirklichung des kühnen, weitschauenden Plans, den Zwischenhandel der arabischen Kaufleute nach Ägypten und Syrien zu vernichten und den Gewürz- und Drogenhandel nach dem Westen ganz in portugiesische Hände zu bringen. Lissabon entwickelte sich daraufhin rasch zum europäischen Hauptumschlagplatz für Gewürze und diktierte dem restlichen Kontinent für die nächsten hundert Jahre die Preise.